//auf Deutsch//

Yoga makes me happy. Body, mind and soul. Since my very first class on a little island in the Gulf of Thailand, I’m in love with the movements and the energy as well as the clarity and calm of yoga. Back in Munich I started learning more and more about myself, my body and the ancient indian teachings. First through classic one-on-one lessons in the tradition of Krishnamacharya, that led me to the yoga styles of Vinyasa and Prana Flow, to which I feel connected the most.

But I also love and cherish the precise alignment of body and mind in the Anusara school, the challenges of boundary-pushing Jivamukti classes, as well as the deep and calm energy of Yin Yoga, of which I fuse different elements into my own practice as well as my classes.

My own journey taught me how much better and happier you live, when you move your body and calm your mind on a regular basis. And made me realise how incredible important and essential balance is: between power and relaxation, activity and passivity, as well as work and life.

This is also the basis of my teaching and even though classes vary according to situations, times, or themes, they are are always dynamic and powerful as well as centering and grounding.

ABOUT ME Yogateacher Anna Kathalina Langer - photo by Conny Marshaus Photography

Photo: Conny Marshaus

Yoga macht mich glücklich. Körper, Geist und Seele. Seit der allerersten Stunde auf einer kleinen Insel im Golf von Thailand bin ich verliebt in die Bewegungen, sowie die Energie, die Ruhe und die Entspannung, die durch Yoga entstehen. Zurück in München habe ich über Einzelstunden in der Tradition von Krishnamacharya immer mehr über meinen Körper und die uralte, indische Lehre des Yoga gelernt, was mich letztendlich zum Vinyasa und Prana Flow geführt hat, wo ich mich von allen Stilen am meisten zuhause fühle.

Aber auch die präzise Ausrichtung von Körper und Geist im Anusara, die Herausforderung und Erweiterung der eigenen Grenzen im Jivamukti und die ruhige, tiefgreifende Energie des Yin Yoga faszinieren und begeistern mich, so dass ich immer wieder neue Elemente in meine Praxis und meinen Unterricht einfließen lasse.

Durch meinen eigenen Weg habe ich erfahren, wie viel glücklicher man leben kann, wenn man seinen Körper regelmäßig bewegt und auch den Geist, sowie die Gedanken immer wieder beruhigt. Und für mich gemerkt, wie wichtig und grundlegend Balance ist: zwischen Kraft und Entspannung, passiv und aktiv, sowie Arbeiten und Leben.

Genau darum geht es auch in meinen Stunden, die je nach Situation, Zeit oder Thema zwar unterschiedlich aufgebaut, aber immer dynamisch, kraftvoll und bewegt, sowie immer auch erdend und zentrierend sind.